Kronsteyn Designelement
  • Wertpapierhandel und -dienstleistungen

  • Marktinfrastruktur und Verwahrung

  • Bank- und Zahlungsdienste

  • Energie-, Emissionsrechte- und Derivatehandel

  • Kryptowährungen und -wertpapiere

  • Fondsverwaltung und -vertrieb

  • Dr. Hendrik Müller-Lankow

Die wichtigsten Regelungen für Initiatoren von Crowdfundings


Aufgrund der wachsenden Bedeutung des Crowdfundings (Schwarmfinanzierungen) hat der Gesetzgeber diesen Bereich zunehmend reguliert, zuletzt sogar in Teilen europaweit in einer EU-Verordnung. Die gesetzlichen Rahmenbedingungen bieten Plattformbetreibern diverse Gestaltungsmöglichkeiten, um ihren Kunden innovative Lösungen zu bieten. Eine Übersicht über die wichtigsten Regelungen für Crowdfundings (Schwarmfinanzierungen), die für Plattformbetreiber und Projektträger bzw. Initiatoren wichtig sind, kann über den vorstehenden Link abgerufen werden.



Was ist Crowdfunding?

Was regelt die EU-Schwarmfinanzierungsverordnung?



Ihr Ansprechpartner


Kronsteyn berät Initiatoren von AIF, Vermögensanlagen sowie Schwarmfinanzierungen bei allen Fragen rund um die erfolgreiche Platzierung des Investmentangebots. Sie profitieren vom Know-how der Kanzlei in allen Phasen der Platzierung: von der Konzeptionierung, der Erstellung von Prospekten, Baisisinformationsblättern etc. und in Vertriebsfragen.


Dr. Hendrik Müller-Lankow

Rechtsanwalt, LL. M. (UCL)

mueller-lankow@kronsteyn.law

Hendrik Müller-Lankow